Um den Ticker nachzuholen:

Anfangen tut es mit dem gestrigen Cool Down Programm mit Schlangenmensch Heiko. Sabine stellt sich nicht quer und auch die Anfahrt war entspannt.
Spielbeginn. Die ersten 10 min gehören dem THK. Torwart antizipiert ganz gut, keine Bude für die Razorblades. Doch dann platzt der Kragen, Pi holt den Ball ab, solo im Zusammenspiel und bumm. Tor. 0:1 für die Rissener. Gefühlt erste Aktion der Hannoveraner im grünen Kreis, nach Foul Tumult und Rissen danach für 5 in Unterzahl. Die Jungs kämpfen unerbittlich, bis Johann sich, in klassischer Trichtermarnier, den Ball durch die Hosenteäger saugt. 1:1. Nach wie vor Unterzahl.
Kein Problem für die Razorblades. 10 Sekunden in Gleichzahl und Pingeling sagt dingeling. 2:1 Führung für die Klingen aus Rissen. Der Trichter Johann scheint danach verstopft und zaubert 2 Glanzparaden aufs Pakett. Schulter und irgendwie anders fischt er die Pille von der Linie. Kurz vor Ende der HZ, Yuki auf Jo na. Jo na spielt weiter und Pingelei hoch 2 erhöht auf den HZ-Stand von 1:3 für Hamburgs Westen.
Kais Ansprache soll gut gewesen sein, kann ich nicht beurteilen.
Anpfiff. Längere Zeit nicht viel. Razorblades mehr Zugriff aber nicht zählbares. Dann Paukenschlag von Hannover. Schöner Stecher ins Gehäuse, 2:3 aus Sicht der 78er. Anschließend ausgeglichen, H78 holt 2 Ecken. Doch Johann ist auf dem Posten, und hält die Lanze rein und damit Vorsprung. Die zweite Ecke und diesmal kommt die griechische Peitsche (oder italienisches etwas) und Spina holt das Ding ab.
Weiter geht es mit dem Spinosaurus. Die Erfahrung nimmt Maß, griechischer Feuerschweif und bumm. Der Ball schlägt genau im kurzen Winkel ein. Wir “freuen” uns auf die immergleiche Story, die in Zukunft ausgepackt wird. 2:4 für unsere Boyz.
Weiter geht es auf der Seite der H78er. Ecke, einstudierte Variante (hört hört Rand-Fachleute). Nicht übermäßig gut aber es passt. 2:5 durch Pi.
Dann nehmen die grünen einen Gang raus. Das sollte sich rächen. Der Drache macht es dem Griechen nach und Boom, 3:5.
Die Schlussphase nun hektisch. Goalasso Johann geht in den Zweikampf (“unglücklich war vielleicht, dass beide Beine gestreckt waren”), 7m. Johann selbst hätte keinen gegeben. Wo wir schon bei nicht gegeben sond: Jorge baut Johann auf, wohl etwas zu … , und kassiert gelb rot. Auch wenn Jorge nicht für die ruhige Ader bekannt ist und ihn wahrscheinlich normalerweise nur wenige in Schutz nehmen würden, klare Fehlentscheidung! Ganz üble Situation für einen der Leistungsträger der Saison. Der Siebi sitzt. Danach noch 59 s in doppelter Unterzahl (78Torwart ist mittlerweile raus). Die Spannung ist wie immer bei unseren Jungs kurz vor dem bersten, doch die 4 auf der Platte zerreißen sich! Niks Schläger hält den angefangenen Bällen stand und Malte braucht wie immer lockere 20 s zum Ausführen des Freischlags.
Es passiert nichts mehr, die 3 Pkt sind im Gepäck.

Jetzt freuen wir uns natürlich über die Unterstützung nächste Woche. Diesmal haben wir es wirklich in der Hand dem Aufstieg in eigener Halle klar zu machen! Lasst uns ein Hockeyfest veranstalten, bringt alle mit, die Bock haben auf guten Sport, gute Stimmung und gute Leute! Seid laut, peitscht uns zurück in die Liga in der wir sein wollen und lasst uns alle gemeinsam an einem Samstag eine Sause veranstalten!!