THK RISSEN BÜRO

Telefon 81 70 10
info@thk-rissen.de

FAHLKE TENNIS TEAM

Telefon 675 90 777
info@fahlketennisteam.de

HOCKEY BÜRO

Telefon 81 95 67 99
hockeybuero@thk-rissen.de

HOCKEY NOTRUFNUMMER

Telefon 0163 3887340
hockeybuero@thk-rissen.de

Starke Hockey Mädchen C

Starke Hockey Mädchen C

Hockey Mädchen C gewinnen traditionsreiches Einladungsturnier des TTK Sachsenwald

„Wenn wir das Turnier gewinnen, springe ich in den Tonteich“, sagte Trainer Rainer Michahelles etwas leichtfertig vor dem Anpfiff der 42. Auflage des Anhockeln-Turniers. Zehn Mannschaften aus Hamburg und Berlin spielten zunächst in zwei Vorrundengruppen. Unsere Mädchen starteten gegen die TG Heimfeld etwas schläfrig ins Turnier, gewannen aber dennoch souverän 3:0 gegen die Harburgerinnen. Danach wartete mit dem Großflottbeker THGC ein erster Brocken. Insbesondere spielerisch nun deutlich verbessert, gelang ein nie wirklich gefährdeter 3:1 Sieg. Das nächste Spiel folgte gegen den bis dato ebenfalls zweimal siegreichen Gastgeber. Höflich wurde vor dem Anpfiff das obligatorische Gastgeschenk überreicht, danach gab es dennoch zwei weitere. Von den insgesamt drei Penalties konnten die ersten beiden nämlich nicht verwandelt werden. Den dritten netzte Emilia dann eiskalt ein, am Ende wurde die C1-Mannschaft des TTK mit 4:0 überrannt – beachtlich in 15-minütiger Spielzeit. Abschließend ging es gegen die erste TTK Mannschaft des jüngeren C-Jahrgangs. Ein Unentschieden hätte bereits für den direkten Finaleinzug gereicht, aber auch hier machten die Mädels richtig ernst und siegten gar 6:0.

Rainer musste leider vorzeitig abreisen, insofern lag es nun in den Händen von Co-Trainerin Jonna, die Mädchen in der zweieinhalbstündigen Pause bis zum Anpfiff des Finales bei Laune und die Spannung zu halten. Sehr originell: Rissen schien trotz Dauernieselregens so heiß zu sein, dass sie den Platz in Erwartung des Spiels eine Stunde zu früh betraten… Nach Aufklärung des Irrtums ging das Team zunächst zur Geschwindigkeitsmessanlage, um dort die Kugel mit möglichst hohen Speed ins Tor zu ballern. Aber würden die Kids im Finale gegen die C1 des Harvestehuder THC körperlich und mental noch fit genug sein?  Endlich Anpfiff, und die Zehnjährigen machten genau dort weiter, wo sie in der Vorrunde aufgehört hatten. Den erste Penalty noch leichtfertig vergeben, aber der THK machte weiterhin unglaublichen Druck – der HTHC kam kaum aus der eigenen Hälfte. Nach dem überfälligen ersten Treffer folgte ganz schnell das vermeintlich beruhigende 2:0. Der HTHC aber nutzte seine allererste Chance zum direkten Anschlusstreffer. Würden die Nerven nun mitspielen? Nicht nur die, auch spielerisch war es weiterhin tolles Hockey auf hohem Niveau. Mit vollem Tempo wurden die Gegenspielerinnen angelaufen, jeder verlorene Ball wieder erkämpft und weitere Chancen herausgespielt. Der THK erzwang quasi noch zwei weitere Treffer zum umjubelten 4:1 Endstand.

Strahlende Gesichter nahmen nach Abpfiff überglücklich den Siegerpokal entgegen. Damit jedoch nicht genug: Anika räumte noch den ersten Preis für ihren 76 km/h-Schuss ab – dieser war sogar 2 km/h härter als der des Siegers im parallel stattfindenden Knaben-C Turnier…

Nach dem Abschlussfoto gab es dann kein Halten mehr, die Mädels sprangen zwecks Siegesparty mit voller Hockeymontur vom Sprungturm in den Badesee. Jonna ließ sich zu ihrem Abschied nicht lange bitten und hüpfte ebenfalls ins kühle Nass.

Übrigens: Rainer bestätigte, sein Versprechen bei der nächsten Gelegenheit einzulösen. So wie sich die Mädchen heute präsentiert haben, dürfen sie sich Hoffnung auf eine Einladung im kommenden Jahr und einen nassen Trainer machen.

| 2017-07-17T14:03:54+00:00 Juli 17th, 2017|Hockey News, Hockeyjugend, Hockeykinder, THK News|Kommentare deaktiviert für Starke Hockey Mädchen C